Freitag, 20. Juli 2018, 16:25 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Vestibulitis Forum Schweiz. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

birdy

Anfänger

Registrierungsdatum: 6. August 2013

Beiträge: 1

1

Dienstag, 6. August 2013, 13:09

Pille absetzten die 2. !!! :-)

Hallo ihr Lieben,
einige Monate war ich hier stille Mitleserin und nun möchte ich als Dank erzählen wie alles kam und ging !
Bevor ich euch alles erzähle,möchte ich eines vorweg sagen: so wie ich es erlebt habe und wie es auch schon andere beschreiben gibt es wohl nicht "den einen Grund" von dem diese Schmerzen ausgelöst werden und somit kann es auch nicht für alle " eine Lösung" geben. Wenn ihr euch also gar nicht wiedererkennt oder denkt, dass das alles Quatsch ist was ich schreibe, dann sind bitte keine abwertenden Kommentare nötig, sondern weiteres Suchen !
Nun also zu mir: Ich bin um die 20 und habe die Pille 2 Jahre lang genommen. Ich hatte nie wirklich große Probleme damit, hier und da vielleicht mehr Hunger auf Süßes, am Anfang leichte Stimmungsschwankungen. Ansonsten haben die positiven Seiten überwogen, sehr schöne Haut, keine starken Schmerzen während der Blutung und das Gefühl von mehr oder weniger Sicherheit.
Ab dem zweiten Jahr begann es mich zu stören, dass meine Körper nicht mehr so richtig durch alle Phasen des Zyklus geht wie er das ohne Pille tut, auch wenn das natürlich beschwerlicher ist, habe ich dieses Gefühl manchmal vermisst, da es schon einen Teil dazu beiträgt sich ganz als Frau zu fühlen, mit allem was eben dazugehört. So richtig schlimm war das aber auch nicht. Also alles in allem war alles okay. Anfang März diesen Jahres habe ich eine sehr lange Flugreise gemacht und die Pille durchgenommen, da ich die Blutung während diesr langen langen Reise vermeiden wollte.
Zu dieser Zeit kamen noch andere Sachen hinzu, ich hatte zuhause gerade eine Grippe überstanden, war noch recht schwach auf den Beinen, hatte viel Stress mit der Uni gehabt und auch beziehungstechnisch war alles schwer. Aber nun würde ich mein Freund im Zielland endlich wiedersehen! Also Glücklichsein pur! Viel Spass hatten wir jedoch zumindest im Bett nicht, denn ich hatte Schmerzen, auch beim urinieren, oder zu engen Hosen. Wir schoben es zuerst auf den Flug auf den Stress, darauf dass ich zu wenig getrunken hatte usw. Also einige Tage Pause und ich habe ganz viel Wasser getrunken, Obst gegessen und mich entspannt. Es wurde nicht besser. Als nächstes dachte ich,es wäre eine Blasenentzündung, ein Pilz eine Geschlechtskrankheit. Also ab zum Arzt. Mein Freund und ich wurden beide auf alles mögliche getestet was es so gibt. Nichts absolut nichts, wir wären beide gesund. Was man uns riet war viel zu kuscheln und Gleitcreme zu benutzen. Auch der nächste Arzt sagte genau das selbe.
Ihr kennt ja die Verzweiflung die einen ergreift, wenn es das was man hat scheinbar gar nicht gibt. Natürlich habe ich die Pille dann wieder normal genommen mit der Pause, aber die Beschwerden blieben. Zurück in Deutschland ging ich auch hier zu 3 verschiedenen Frauenärzten. Wieder wurde nichts gefunden und man sagte mir, ja vielleicht ein bisschen trocken aber sonst alles top Sie sind das blühende Leben völlig gesund, man verschrieb mir fröhlich die Pille für weitere 6 Monate. Wieder diese Verzweiflung und so langsam fühlte ich micht richitg schlecht. Ich begann eigene Recherche Im Internet und stiess unter anderem auf diese Seite. Alles was beschrieben wurde über die Schmerzen traf GENAU auf mich zu. Das machte micht zuerst sehr glücklich, denn ich schien doch nicht verrückt zu sein ! Dann folgte die deprimierte Phase, alles schien ja sehr, sehr langwieig zu sein, wie um alles in der Welt sollte man das wieder loswerden ?
Ich las auch hier die Geschichten über "Schmerzfrei", probierte dies und das aus, manches, wie z.B. kein Weizen essen und kein Zucker,brachte Besserung, aber die Schmerzen flammten immer wieder auf. Schliesslich zog ich in Erwägung die Pille abzusetzen. Zunächst konnte ich mich mit dem Gedanken nur schwer anfreunden, aber der Wille es zu versuchen war stärker.
Und jetzte kann ich euch sage,es war das BESTE was ich tun konnte ! Nach der Abbruchblutung, also nach den 7 Tagen Pause nahm ich die Pille nicht mehr, und schon am 2. TAG !!! war von den Schmerzen nur noch sehr wenig übrig ! Nach einer Woche absolut alles wieder in bester Ordnung ! Auch wenn sich das jetzt komisch anhört, hatte ich das Gefühl, dass meine Vagina förmlich aufgeatmet hat, und wieder "lebt" sie ist mehr durchblutet, feuchter und keine Schmerzen mehr !
Ja Mädels, setzte die Pille ab !!!
Der Versuch ist es wert !
Unterstützend trinke ich jeden Tag mindestens 2L Wasser, esse Am liebsten Bio oder vom Bauern und mache regelmäßig Sport.Generell achte ich mehr auf mich selbst und versuche emotional und psychisch im Gleichgewicht zu bleiben. Auch einfach mal ein Tag für mich wenn alles zu viel wird und wieder entspannen muss sein.
In der Zeit als es mir noch schlecht ging, habe ich die Bachblüten Rescue Creme, von Dr. Bach benutzt. Die bekommt man ganz einfach in der Apotheke ohne Rezept. Ja es ist eine natürliche Creme und wer daran nicht glaubt der soll es lassen. Aber meine Meinung nach hat sie positive Effekte ! Es brennt zuerst wenn man sie aufträgt, das ist aber auszuhalten und geht schnell vorbei.
An Tagen an denen ich mich jetzt noch unsicher fühle und irgendwie nicht glauben kann dass es weg ist, und es sich trocken anfühlt benutze ich sie auch jetzt noch.
Wenn es ganz schlimm war und ich absolut nicht wusste was ich tun soll, habe ich auch die Notfalltropfen von Dr. Bach genommen, dann eine Weile ins Bett oder spatzieren und man findet wieder etwas Gleichgewicht um klar zu denken und weiter nach den Ursachen zu forschen.
Mädels, lasst euch nicht unterkriegen! Hört auf euren Körper ! Versucht "in euch hinein zu horchen " und wenn ihr glaubt zu wissen was helfen könnte probiert es !
Trotz den vielen vielen Ärtzten und Leuten die die Pille für unbedenklich halten, wenn ihr zu der Gruppe gehört die sich damit nie so richtig ganz und gar wohl gefühlt hat, setzt sie ab !
Versucht glücklich zu sein wann immer es geht !
Cheers :)
  • Zum Seitenanfang

juleps

Fortgeschrittener

Registrierungsdatum: 26. September 2012

Beiträge: 262

2

Dienstag, 6. August 2013, 20:37

Danke für deinen Bericht. Schön, dass es dir wieder besser geht! Ich denke ich setze ab dem nächsten Zyklus ab... Wie blöd wäre es, es nicht zu tun und dann ist es die Pille gewesen.
  • Zum Seitenanfang

Fleur

Fortgeschrittener

Registrierungsdatum: 9. Mai 2012

Beiträge: 441

3

Donnerstag, 29. August 2013, 13:14

Tja... ich nehme seit 10 Jahren keine Pille mehr :( Davon kann es also bei mir nicht kommen.
  • Zum Seitenanfang