Freitag, 14. Dezember 2018, 09:52 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Vestibulitis Forum Schweiz. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

butterfly

Anfänger

Registrierungsdatum: 23. Mai 2010

Beiträge: 62

1

Samstag, 4. Mai 2013, 19:44

Pille absetzen!!!!

Wer von euch nimmt die (Anti-Baby-) Pille? Und weiß nicht, ob er vor dieser Einnahme (was vermutlich Jaaaaahre zurückliegt) überhaupt Schmerzen hatte (wahrscheinlich keine!)?
Setzt die Pille ab! Ich habe es vor 5 Monaten getan! Und nun bin ich schmerzfrei!
Auch die Depris sind weg, mein Herzrasen ist weg (alles verdammte schlimme (!!!) Nebenwirkungen von der Einnahmequelle Nr. 1 jedes Pharmakonzerns!!!)

Ich meine mich zu erinnern, es bereits schon vor längerer Zeit an irgendeiner Stelle hier geschrieben zu haben...

Vor 1 1/2 Jahren habe ich die Pille schon einmal abgesetzt.. dann aber wieder genommen.. fataler Fehler!!! Nicht nur alle Nebenwirkungen kamen zurück, sondern auch mein Immunsystem ging seitdem den Bach runter! Habe letztes Jahr EBV bekommen und dann hatte ich weitaus größere Probleme.. furchtbar!! Aber es geht bergauf... alles braucht Zeit...

Wir (hier) sind besonders sensible Mädels die auf die Umwelt reagieren! (Eigentlich ein Geschenk, da wir alle sehr gut wahrnehmen und erkennen was uns nicht gut tut, während andere es nicht mehrken und irgendwann Diabetes oder andere schlimmen Krankheiten entwickeln.. )Udn wenn dann noch so Kunsthormone dazukommen schwächt das unseren Körper enorm und bring uns aus dem Gleichgewicht!

Trotzdem sollte man sich weiterhin gesund ernähren (auch auf Histaminhaltiges verzichten, weniger Kohlenhydrate (schaffe ich selber nicht, also wars nicht der Auslöser :P!) usw.... schaden tut es nicht - im GEgenteil : tut dem ganzen Körper gut!), aber die Schmerzen kamen letztenlidhc von den Hormonen, weil die sich nämlich auf die Haut / schleimhaut auswirken!!!

Entschuldigt mein energisches Schreiben, aber das musste ich mal herausschreien ;)!!

Also wer von euch nimmt die Pille? Wer hat abgesetzt? Schreibt mal.. und dann wisst ihr ja, was zu tun ist....
  • Zum Seitenanfang

butterfly

Anfänger

Registrierungsdatum: 23. Mai 2010

Beiträge: 62

2

Samstag, 4. Mai 2013, 19:49

Ach so..
was zur Pflege im Intimbereich noch gut ist:

ab und an bissl Apfelessig mit Wasser gemischt...tupfen...
und Öle... folgende kann ich empfehlen:

Avocado-öl, Chiasamen-öl, Kameliensamenöl..

Hauptgrund für mich aber: siehe oben ;)
  • Zum Seitenanfang

juleps

Fortgeschrittener

Registrierungsdatum: 26. September 2012

Beiträge: 262

3

Samstag, 4. Mai 2013, 20:40

Das ist so interessant zu lesen, da ich die Pille ja auch immer im Verdacht habe und nie abgesetzt habe weil ich a) sehr Akne habe dann (also sehr schmerzhafte) und b) auf diese Kondomschmiere allergische reagiere...
Ich weiß aber ich hatte mal eine zeitlang im Ausland auch abgesetzt und wurde viel viel feuchter. Wie verhütest du dann?
  • Zum Seitenanfang

Twin-Tower

Anfänger

Registrierungsdatum: 2. Januar 2013

Beiträge: 93

4

Samstag, 4. Mai 2013, 20:45

Hallo,

nun ja, ...meine Tochter hat noch nie die Pille genommen. Bei ihrem Problem spielte das sicherlich keine Rolle.
  • Zum Seitenanfang

juleps

Fortgeschrittener

Registrierungsdatum: 26. September 2012

Beiträge: 262

5

Samstag, 4. Mai 2013, 21:04

Ne, natürlich nicht. Aber ich glaube viele Frauen hat die Pille mehr durch die Bahn geworfen als Frauenärzte zugeben. Ich habe ja zB sehr deutlich nach meiner erste Pille ein jahr nur noch chronische BEs gehabt. Das war echt nicht witzig :((( Aber es sind nun schon so einige Mädels den es nach absetzen sehr viel besser zu gehen scheint... Leider bin ich so eingeschränkt wenn es zu den Alternativen kommt, da ja alles dann Hormone sind.. :(
  • Zum Seitenanfang

butterfly

Anfänger

Registrierungsdatum: 23. Mai 2010

Beiträge: 62

6

Sonntag, 5. Mai 2013, 13:30

Nun, wenn das Problem bereits vor der Einnahme hormoneller Verhütung besteht, stimmt es sicherlich, dass man da nicht sofort die Lösung durch das Absetzen findet.

Da muss man in der Tat weiterforschen..

Wie ist es mit Vitamin D Mangel? Selten wird das überprüft, häufig aber eine Ursache für viele "gestörte Funktionen" im Körper und das Immunsystem....

Für alle anderen Mädels mit Pille gilt: Wenn ihr Heilung wollt: absetzen! Denn was bringt dann die hormonelle Verhütung, wenn man sowieso keinen Sex aus Schmerzen haben kann und zusätzlich noch anderen sich einschleichende Nebenwirkungen hat ( Depressionen, Müdigkeit usw...bei jedem ist es etwas anderes--> das Tückische: die Nebenwirkungen entstehen schleichend über die Jahre hinweg, so dass man erst gar nicht darauf kommt, dass es von der Pille kommt! Die Lebensqualität schwindet!)

Ich verhüte mit Kondom. Gibt ja verschiedene. (Und auch die verträgt man dann ohne Pille eh besser!) Auf Dauer wäre eine Kupferkette in den Blick zu nehmen. Für mich ist klar: nie wieder irgendwelche hormonellen Verhütungsmittel!

Mit Akne habe ich auch Probleme. Ist auch etwas schwieriger geworden ohne Pille, aber pendelt sich langsam ein. Nehme jetzt vom Arzt her noch Vitamin D und versuche naturheilverfahren.
wasche ich mein Gesicht nur mit Kernseife und nutze nur reines Aloevera-Gel, sowie ab und an etwas Öl (Jojoba, Chiasamen, Wildrosenöl), da ich die chemischen Stoffe und das Glycerin in den Cremes (auch in vielen Naturkosmetikcremes!!!! nicht vertrage - und es ist so gut wie überall - dabei reichert es sich in der Oberhaut an und verhindert die Eigenaktivität und trocknet aus und gibt Entzündungen eine Chance!). Außerdem hilft noch Apfelessig gemischt mit Wasser!
  • Zum Seitenanfang

juleps

Fortgeschrittener

Registrierungsdatum: 26. September 2012

Beiträge: 262

7

Sonntag, 5. Mai 2013, 18:37

Hey,
interessanter Beitrag.Mein Plan ist weiter zu testen, wo ich gerade bei bin und wenn das nichts bringt die Pille auch abzusetzen. Ich habe zwar sehr Sorge um Haut und Verhütung (wie gesagt vertrage ich Kondome nicht gut, nicht wegen dem Latex sondern wegen dem Gleitgel drauf), aber es ist auf jeden Fall dann einen Versuch wert.
Müdigkeit und Depressionen sind echt starke Faktoren, die auch ich spüre. Meine Zeit ohne Pille war eine der glücklichsten die ich je hatte. Das kann Zufall sein,muss es aber nicht. Machst du denn nun auch was gegen die Akne dann?
  • Zum Seitenanfang

Fleur

Fortgeschrittener

Registrierungsdatum: 9. Mai 2012

Beiträge: 441

8

Sonntag, 5. Mai 2013, 23:48

Ich habe die Schmerzen mit und ohne Pille. Bei mir ist das definitiv nicht der Grund. Ich habe die VVS bekommen, als ich schon 10 Jahre gar keine Pille mehr nahm.
  • Zum Seitenanfang

juleps

Fortgeschrittener

Registrierungsdatum: 26. September 2012

Beiträge: 262

9

Montag, 6. Mai 2013, 16:13

Ja, das klingt dann eher nicht danach :(
  • Zum Seitenanfang

butterfly

Anfänger

Registrierungsdatum: 23. Mai 2010

Beiträge: 62

10

Montag, 6. Mai 2013, 21:41

Das mit der glücklichen Zeit ohne Pille ist KEIN Zufall!!! Diese künstlichen Hormone nehmen auf so vieles in unserem Körper Einfluss!! Und es kommt immer schleichend!! DAher kommen viele nicht auf die Pille, sondern fangen an, an sich selbst zu zweifeln! Furchtbar!!! In meinen Augen schon ein Verbrechen an der Frau allgemein!
Habe die Pille 3 mal abgesetzt, jedesmal hätte ich Purzelbäume vor FReude schlagen können.. ohne jeglichen Grund fröhlich!!! , so "keimten" meine "eigenen normalen" Hormone wieder auf. Beim letzten Absetzen verlief das alles etwas ruhiger.. aber trotzdem fühle ich mich deutlich besser (hatte nur leider vorher das EBV bekommen,was den ganzen Körper schach matt legt.. und jetzt erst ein Jahr später erhole ich mich immer besser.. )

Gegen die Akne mache ich die oben beschriebene Pflege.
Habe dann auch paar Nahrungsergänzungsmittel probiert.. Homöopathie, Schüssler Salze.. Habe dann noch das "Phyto L" zur Verfügung und bestellt, weil es wohl sanft die Hormone regulieren soll, aber das nehme ich nocht nicht, da ich sehr stark auf neue homoöpathische Mittel reagiere und nach dem EBV mir meine allgemeine Stärke und GEsundheit wichtig war /ist.. Im Moment gehts mit der Haut.. es ist nicht toll, ist phasenweise unterschiedlich..
Möchte jetzt aber auch Vitalpilze nehmen.. gibt ein sehr interessantes Forum für jegliche Probleme! Bin da auch erst ganz neu und werde bestellen und ausprobieren. Außerdem habe ich eine eigene Kefirknolle angesetzt.

Die Wirkung der Vitalpilze ist wissenschaftlich bewiesen und wird zur Krebstherapie eingesetzt. In dem Forum (GfV) gibt es auch Krebspatienten und Menschen mit jeglichen Leiden..
Vielleicht wäre das ja auch ein vErsuch für die Vestibulitis wert? Gerade für die anderen Mädels, die die Probleme schon vor Pille hatten
(für alle anderen: nicht mehr rumprobieren: wenn du geheilt werden willst, hilft NUR absetzen.. wenn du einen Dorn im Finger hast, doktorst du ja auch nicht jahrelang drum herum, sondern ziehst ihn raus und lässt die Wunde entdlich heilen ;)!!!! (wollte es aber auch lange nicht wahrhaben....einen Ruck geben, fertig!!)
  • Zum Seitenanfang

butterfly

Anfänger

Registrierungsdatum: 23. Mai 2010

Beiträge: 62

11

Montag, 6. Mai 2013, 21:44

Nochmal der Hinweis:

schon einmal Vitamin D überprüfen lassen? Die wenigsten Ärzte machen das von sich aus! Meiner ist jedoch gut. Viele haben einen Mangel und entwickeln einige Nebenwirkungen.. vll sogar bis zur Vestibulitis?
  • Zum Seitenanfang

swasi

Anfänger

Registrierungsdatum: 6. April 2012

Beiträge: 92

12

Montag, 6. Mai 2013, 21:54

Hallo ihr,

bei mir war es ebenfalls so, dass ich eine Heilung hatte als ich letztes Jahr die Cerazette abgesetzt habe. Hab sie 3 jahre durchgehend genommen...und die hat ja auch
kein Östrogen.
Ich hab mich ebenfalls so glücklich wie noch nie gefühlt. Dauergrinsen. Depressionen hab ich auch massiv, dies war ebenfalls besser.

Leider muss ich seit einigen Monaten wieder Hormone nehmen da ich es schmerztechnisch sonst nicht aushalte. Habe Endometriose an der Blase.
Wenn ich diesen Mist nicht hätte würde ich auch KEINE Hormone nehmen, X( die sind wirklich nicht zu unterschätzen!

lg
  • Zum Seitenanfang

juleps

Fortgeschrittener

Registrierungsdatum: 26. September 2012

Beiträge: 262

13

Montag, 6. Mai 2013, 21:56

Ne Vitamine hab ich noch nicht testen lassen,weil das mein Arzt nicht machen wollte und das so teuer ist oder?
Ich als Studentin habe natürlich auch ein finanzielles Limit :/
Ja,das ist schon wahr mit der Pille.Ich werde da ernsthaft drüber nachdenken!
  • Zum Seitenanfang

butterfly

Anfänger

Registrierungsdatum: 23. Mai 2010

Beiträge: 62

14

Dienstag, 7. Mai 2013, 18:46

@ swasi: Das tut mir leid, dass du die Hormone wieder nehmen musst :(!!!! Bei dir ist es ja genauso mit dem Gefühl und den "Vestibulitis Schmerzen" gewesen (wie bei vielen anderen Mädels sicher auch), das es ohne Hormone besser wurde!
Kannst du nicht nach einer anderen Heilmethode für dein anderes Problem forschen, so dass du keine Hormone brauchst? Denn mit den Hormonen unterdrückt man nur Probleme (ähnlich wie bei mir auch Akne), die sonst nicht selbst anders in BAlance kommen können!!! Vielleicht mal Naturheilverfahren?

@ juleps: Probier es unbedingt nochmal mit dem Absetzen!! Bzw. und lass dann konsequent die Finger von dem Mist und genieße das schöne Gefühl ohne dem :)))!!!!!
! Ja, weiß nicht genau, wie das mit der Vitamin D Überprüfung und den Kosten ist. Aber mein Arzt hat es gemacht! Es müssten also auch noch andere machen! Sonst mal den Arzt wechseln!!! (Habe ich auch gemacht!)
  • Zum Seitenanfang

juleps

Fortgeschrittener

Registrierungsdatum: 26. September 2012

Beiträge: 262

15

Dienstag, 7. Mai 2013, 19:40

wie merkt man eigentlich Endo in der Blase? Oder generell? Also was sind da Symptome und Diagnose?
  • Zum Seitenanfang

shaitan

Fortgeschrittener

Registrierungsdatum: 17. Oktober 2011

Beiträge: 189

16

Dienstag, 7. Mai 2013, 20:15

ich hab sie genommen und abgesetzt (2 1/2 jahre genommen davor) ergebnis: noch mehr schmerzen und zusätzliche probleme weil ich eine hormonstörung hab (die ich auch schon vorher hatte).
trotzdem stimmt es das pille absetzen ein guter versuch ist weil es mehrer fälle gibt wo das das problem war. nur eben nicht bei allen.
und es gibt auch frauen der die pille sehr geholfen hat weil sie eine entsprechende erkrankung oder störung haben sie ist nicht generell immer schlecht sie hat nur generell immer risiken (die aber ebenfalls längst nicht bei jeder zum tragen kommen 1000 frauen nehmen sie beschwerdelos und auch zufrieden)
  • Zum Seitenanfang

butterfly

Anfänger

Registrierungsdatum: 23. Mai 2010

Beiträge: 62

17

Dienstag, 7. Mai 2013, 20:44

Ok, vielleicht gibt es in der Tat ein paar Frauen die dadruch Besserung erfahren haben. Jedoch denke ich ganz klar, dass es die Minderheit ist. Anderseits ist es dann auch sowieso KÜNSTLICH erzeugt. Nicht der Körper hat sein Gleichgewicht gesucht u gefunden und man wurde wirklich GEHEILT, sondern es wurde etwas künstliches hinzugesetzt. Geheilt ist diejenige nicht! So wie zum Beispiel bei der Akne (bricht bei vielen Frauen nach dem Pillen absetzen aus - das Internet ist voll damit - und trotzdem verschreibt jeder ARzt schön weiter die Pille für die reine Haut) die mit der Pille "geheilt" werden soll.. Lach! Unterdrückt wird sie und kommt Jahre späteroft doppelt so stark hervor!
Die angeblich 10000000000000 Frauen, die die Pille nehmen und keine Nebenwirkungen haben existieren nicht!! Hormone nehmen immer auf den kompletten Menschen, die Persönlichkeit und die GEfühlswelt Einfluss!! DAs allerschlimmste ist: diese Frauen merken es nicht mehr!!!! Die Nebenwirkungen kommen oft nur schleichend (und seien es leichte Kopfweh ein bißchen Müdigkeit, Verlust der Libido, oder ein nach und nach träges antriebsloses Gefühl, das hingenommen wird, denn man wird ja älter, das gehört dazu.. usw. bla bla bla!! Falsch!!!! Bis jetzt haben die Frauen, die ich kenne (einschließlcih mir), die nach jahrelanger Einnahme die Pille abgesetzt haben ein vollkommen anderes Lebensgefühl erfahren! Sie hatten dieses Gefühl komplett vergessen.. es schleicht sich über die jahre hinweg ein, das ist das tückische an Hormonen! Ich kanns bestätigen, es kommt nun einfach so vor, dass ich total glücklich bin und ohne Grund vor mich hingrinse.. eine gewissen Leichtigkeit und Fröhlichkeit, die ich als typisches "Kindheitsgefühl" beschreiben würde (das kennt man, wenn man einigermaßen eine gute Kindheit hatte, auch vollkommen sorgenfrei und unbewschwert!). DAs ist einfach nur wunderbar! Und umso entsetzter bin ich, dass ich mir das die letzten Jahre meines Lebens genommen habe! Angeblich entscheiden sich Frauen für ganz andere Partner und Biographien, wenn sie ohne oder mit Pille leben! Die Wissenschaft weiß zu wenig über das Wunderwerk Mensch. Vll gerade einmal ein Millionstel des Ganzen komplizierten Werks..... und doktort aber einfach herum.. selbst ein Frauenarzt sagte mal, dass es eigentlich in den meisten Fällen gar nichts bringt die Hormone messen zu lassen, da jeder seinen eigenen individuellen Wert hat! Außer es sind gravierende Unterscheide zu erkennen. Aber ist man dann angeblich Laut "Durchschnittswerte" im Normbereich, macht der Körper gerade trotzdem eine Achterbahnfahrt durch, weil er ganz andere Werte benötigt und gerade auf der "Suche" ist. Und meine Hautärztin sagt selbst: "Die Pille? So etwas braucht kein Mensch! Ich habe sie selbst genommen und es selbst auch lange nicht wahrhaben wollen!"
  • Zum Seitenanfang

juleps

Fortgeschrittener

Registrierungsdatum: 26. September 2012

Beiträge: 262

18

Dienstag, 7. Mai 2013, 21:48

Obwohl ich auch der Meinung bin dass jedem etwas anderes gut tut, bin ich bei der Pille auch vorsichtig geworden. Ich habe einige Freundinnen, die sich weigern diese je wieder zu nehmen, da sie meinen sie seien selten so depressiv, müde, verstimmt und generell eher unzufrieden gewesen.Natürlich stimmt das nicht güt jeden und es gibt in der Tat Krankheiten da hilft die Pille Symptome zu unterdrücken, aber ich finde schon das Ärzte diese oftmals etwas leichtfertig zurückweisen als Ursache für Probleme im Vaginalbereich. Wissenschaftlich ist tatsächlich bewiesen, dass ein großer Unterschied zwischen natürlichen und künstlichen Hormonen besteht.
Obwohl ich wegen der Akne und auch weil ich mich damit sehr sicher fühle sehr dankbar für dich Pille bin, war ich in dem halben Jahr ohne sie sehr glücklich, ausgelassen, mutiger,habe Gewicht verloren, weniger Kopfschmerzen gehabt und keine Stimmungsschwankungen.
  • Zum Seitenanfang

butterfly

Anfänger

Registrierungsdatum: 23. Mai 2010

Beiträge: 62

19

Dienstag, 7. Mai 2013, 22:03

Wenn du das bereits kennst, worauf wartest du dann?! Absetzen!!! Man lebt nur einmal! Man weiß nie, wann das Leben endet! Jeden Tag, den man nicht wirklich gefühlt und erlebt hat, ist ein vergeudeter! Und wie gesagt: was bringt die Verhütung, wenn man Schmerzen hat :P?! Aber tröste dich.. ich brauchte auch drei Anläufe, bevor ichs kapiert habe... ;)
  • Zum Seitenanfang

juleps

Fortgeschrittener

Registrierungsdatum: 26. September 2012

Beiträge: 262

20

Dienstag, 7. Mai 2013, 22:12

Naja, wie bereits oben erwähnt gibt es da schon Gründe..Ich bin gegen Kondom allergisch,das geht einfach nicht und dann ist da nicht mehr viel Hormonfreies über. Und so schön Chemie dahin..ja auch nicht die geilste Idee ;)
  • Zum Seitenanfang