Thursday, November 27th 2014, 2:21am UTC+1

You are not logged in.

  • Login
  • Register

Dear visitor, welcome to Vestibulitis Forum Schweiz. If this is your first visit here, please read the Help. It explains how this page works. You must be registered before you can use all the page's features. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

April2009

Beginner

Date of registration: Jan 11th 2011

Posts: 3

1

Thursday, January 13th 2011, 1:35pm

Seit April 2009

Hallo liebe Leidensgenossinnnen,

ich freue mich, dass ich dieses Forum gefunden habe. Ich bin 22 Jahre alt, verheiratet und leide seit April 2009 an Schmerzen beim GV. Für uns beide ist es die erste sexuelle Beziehung und wir hatten ein Jahr keine Probleme beim GV.

Leider hat sich das geändert. Ich werde diesen Abend wohl nie vergessen... Alles war wir immer als mich plötzlich beim Versuch einzudringen ein stechender Schmerz durchfuhr, als würde ich "aufreissen". Als es beim nächsten Versuch erneut so kam, suchte ich meinen FA auf. Er konnte nichts erkennen, "verschrieb" uns 2 Wochen Abstinenz, um zur Ruhe zu kommen. 2 Wochen !!!!! Damals erschien es unfassbar lange... Nach exakt 2 Wochen probierten wir es erneut, unsere Euphorie war noch ungebrochen. Es schmerzte. Also saß ich am nächsten Tag als "Notfall" wieder beim FA. Er lachte sich halb schief, dass wir es auf den Tag 2 Wochen später versuchten und schlug dieses Mal 4 Wochen vor. Zusätzlich mit einer fettenden Creme.

Die nächsten Monate waren geprägt von Pilzinfektionen, Schmerzen, Depressionen, verschiedene Therapien von Pflegemitteln über Cortison und Hormonpräparate bis zu einer Operation "Hymenalspaltung". Ich ging soweit, dass ich einen Abend vor dem FA Termin mit meinem Mann schlief, mich den Schmerzen aussetzte, um zu zeigen, wo es weh tut und dass da etwas kaputt ist und blutet. Einen winzigen Haarriss könnte man vielleicht erkennen... Zwischendurch suchte ich Rat bei seiner Frau, die auch in der Praxis arbeitet. Aber auch sie fand nichts heraus. Ich bin weit genug, es ist alles offen und ohne Probleme zugänglich. Werde auch feucht, die Vorspiele sind ausgiebig und lange, Gleitgel steht neben dem Bett und vorsichtig war er immer! Ich habe die gleichen Tipps erhalten wie ihr, es mit Dildos selbst auszuprobieren.

Als auch die OP keinen Erfolg brachte, stempelte man mich mit Vaginismus und Psychosomatik ab. Ich würde mir das einbilden, es sei alles ok. Ich sollte mit medizinischen Dildos üben und eine Therapie machen. Ich erzählte einer Freundin von meinem Leiden und sie empfahl mir ihren FA. Diese Ärztin erwähnte zum ersten Mal VVS. Derzeit gehen die Therapien und Untersuchungen weiter, aber ich bin endlich kompetent beraten.

Symptome

Bei mir äußern sich die Symptome bisher nur beim GV. Er kann nicht eindringen, weil ich das Gefühl habe, er passt nicht rein. Es ist dann ein stechender Schmerz als würde ich reißen. Danach brennt oder juckt es und blutet minimal. Normalerweise gehen diese Beschwerden nach 1-2 Tagen wieder weg. Teilweise war es mit Cremes besser, aber nie ganz heile. Wenn er schmerzfrei eindringen konnte, war ich hinterhet doch so gereizt, dass es weh tat.



Vielen Dank für das Forum und das Wissen, dass ich nicht alleine bin. Ich freue mich auf einen Austausch und Erfahrungen.

(im) April2009
  • Go to the top of the page

bestrella

Beginner

Date of registration: Nov 29th 2010

Posts: 57

2

Friday, January 14th 2011, 3:38pm

Hallo April 2009,

Ja, leider kennen wir diese Geschichte alle. Aber lass dir ja nichts Psychisches einreden, versuche dein Leben sonst zu genießen. Ich weiß, wie schwierig das ist. In den Dokumenten hier habe ich ein gutes Buch empfohlen. Vielleicht findest du darin Behandlungsmöglichkeiten.

Tausche bitte sofort den Arzt, wenn er dich nicht ernst nimmt, sonst tut er auch nichts u verschreibt dir nur die xte Creme für die nächsten 4 Wochen.

Alles Gute, wenn du Fragen hast, einfach schreiben, wenn ich endlich eine erfolgreiche Behandlung gefunden habe, wird sie in fetten Lettern hier stehen *g*

B
  • Go to the top of the page

Winna

Beginner

Date of registration: Jun 16th 2010

Posts: 49

3

Friday, January 14th 2011, 9:29pm

Liebe April 2009,

ich bin geradezu erfreut, zu lesen, dass jemand exakt die gleichen Symptome hat wie ich! Sogar fast seit der gleichen Zeit...

Ich kämpfe auch und klopfe alle möglichen Ärzte und Heipraktiker ab, bis jetzt kann ich leider von keinen durchbrechenden Ergebnissen berichten. :( Ich hoffe aber, wieder gesund zu werden, und zwar ohne OP.

Ich drück uns beiden die Daumen - und allen anderen in diesem Forum!!
  • Go to the top of the page

Fortuna

Beginner

Date of registration: Aug 17th 2010

Posts: 45

4

Friday, January 14th 2011, 10:08pm

Hoi April 2009

Schön dass du hier gelandet bist. Ich hoffe, es wird dir helfen, von anderen zu hören und dich auszutauschen.
Dass es bei dir blutet ist ein neues Symptom, das habe ich noch von niemandem gehört.
Ein psychisches Problem haben wir glaube ich alle, aber erst seit dem VVS. Mich überwältigt es immer noch, wie einschneidend ein solches Syndrom sein kann (andere Menschen leiden an viel Schlimmerem, aber ich hatte schon so viele Krisen wegen dem VVS).
Ich wünsche dir viel Energie für deinen Weg und kann dir Dammöl sehr empfehlen, wobei es leider nicht bei allen hilft... Jedoch bin ich seit einigen Monaten beinahe schmerzfrei und hatte in letzter Zeit häufig GV ohne Schmerzen.

Fortuna
  • Go to the top of the page

Date of registration: Aug 6th 2010

Posts: 137

5

Saturday, January 15th 2011, 7:43am

Hallo April 2009,
willkommen hier ! Ich schließe mich Fortunas Beitrag an! Ich habe im Grunde die gleichen Symptome wie du, ab und an ein Brennen, jedoch bin ich mittlerweile der Meinung, dass dieses Brennen zyklusbedingt ist. Eine sehr gute Freundin von mir, hat auch dieses Brennen - immer zum gleichen Zeitpunkt der Periode wie ich und sie leidet nich an VVS.
Wegen dem Bluten: ich habe innerhalb der letzten Wochen dreimal geblutete nach dem GV, obwohl ich keine bis fast keine Beschwerden während des "aktes" hatte. Das hat mich beim ersten Mal total schockiert, weil es richtig frisches Blut war und nicht wenig. Jedoch war es danach auch vorbei und ich hatte nichts mehr im Slip. :?: Das letzte Mal war der GV etwas unangenehm, weil es nicht um den Eisprung herum war. Dann habe ich meistens noch Problem. In der Mitte der Periode kann ich ganz schmerzfrei Sex haben, ohne den geringsten Schmerz. Das sollte auf jeden Fall jede von euch mal austesten! Nur Mut! Und eben das Damm-Massage-Öl! Es hat bei mir Wunder bewirkt!
Toi, toi, toi! Alles, alles Gute für dich und wie gesagt: WIR sind immer füreinander da und wenn eine schlechte Phase kommt, dann schreib hier einfach was, irgendwer antwortet immer! :thumbup:
Ansonsten lies dich hier mal durch. Du wirst sicher einige brauchbare Tipps und viele Antworten auf deine Fragen erhalten!

Alles Liebe,
Julchen82
  • Go to the top of the page

Katharina

Beginner

Date of registration: Jan 2nd 2011

Posts: 4

6

Saturday, January 15th 2011, 9:21am

Guten Morgen,

ich fand auch eines der schlimmsten Erfahrungen an der Sache ist, dass man von vielen Ärzten nicht ernst genommen wird. Dass man belächelt und für psychisch krank erklärt wird. In Wahrheit haben sie aber keine Ahnung und können das nur nicht zu geben und schieben es auf die Patientin. Einen menschlichen Arzt habe ich so gut wie nicht getroffen, aber es gibt sie- zumindest auf dieser Ebene habe ich nun jemand gefunden.

Ihr habt schon über das Dammöl geschrieben - welches empfehlt ihr hier? Es gibt jetzt ein paar verschiedene Einträge dazu...

LG, Katharina
  • Go to the top of the page

Date of registration: Aug 6th 2010

Posts: 137

7

Saturday, January 15th 2011, 12:57pm

Hallo Katharina.

Ich kann dir das Damm-Massageöl von Weleda empfehlen. Du bekommst es in der Apotheke oder auch bei dm-Märkten. Kostet um die 10 Euro und man kommt lange damit aus! :thumbsup:

LG
  • Go to the top of the page

April2009

Beginner

Date of registration: Jan 11th 2011

Posts: 3

8

Saturday, January 15th 2011, 6:09pm

Guten Abend und danke für eure Anteilnahme.

Ich habe schon alles durchgelesen :) und die Infos, Erfahrungen und Geschichten aufgesogen. Viele von euch haben einen Hauttest machen lassen. Hat das euer FA empfohlen und wo habt ihr das machen lassen? Zu endgültigen Diagnose brauche ich das wohl auch... Bin mir nämlich immer noch nicht sicher, ob es das wirklich ist. Es tut wie gesagt nur beim GV weh, am Scheideneingang. Es blutet auch nicht doll, ist aber eindeutig rot im Klopapier, so "stecknagelkopfgroß".

Habe jetzt Vulniphan für die Scheidenflora bekommen eine Anästhesiecreme. FA sagt, ich soll es auf jeden Fall nicht aufgeben GV zu haben. Nur meine Angst vor diesen Schmerzen ist so groß wie die Angst von meinem Mann, mir weh zu tun. Da wird der Akt zum richtigen Akt...
  • Go to the top of the page

Fortuna

Beginner

Date of registration: Aug 17th 2010

Posts: 45

9

Saturday, January 15th 2011, 10:43pm

Jaja, dein Arzt weiss ja auch nicht wie schmerzhaft GV mit unserem Syndrom ist. Ich denke, jedesmal wenn wir die Zähne zusammenbeissen ist es einmal zu viel. Denn je länger wir (ich) das so machen, umso mehr werden wir GV automatisch mit Schmerzen verbinden. Obwohl es bei mir mittlerweile fast immer geht ohne Schmerzen, sage ich sofort stopp, wenn ich schon nur den leisesten Schmerz verspüre. Denn das ewige Zähne zusammenbeissen habe ich satt (in meiner Sicht eine schreklich typische Eigenschaft von Frauen : ( ).
Aber andererseits verbindet GV halt auch, und das ist in einer Partnerschaft auch wichtig...

Wegen dem Blut: wenig Blut von den Rissen hatte ich zeitweise auch, wenn es mehr ist, könnte es auch von dem Muttermund kommen, der kann sensibel sein auf Berührung, d.h. duch die Penetratino gereizt werden. Ist meines Wissens nicht weiter schlimm.

So, wünsche allen einen erholsamen Sonntag!
  • Go to the top of the page

butterfly

Beginner

Date of registration: May 23rd 2010

Posts: 62

10

Monday, February 7th 2011, 9:07pm

Kann mich bei den Symptomen auch sofort anschließen...

Aber es gibt auf jeden Fall Hoffnung!!! Und Zeiten der Besserung!! Habe ein paar Sachen gerade unter "BEhandlungsmethoden" angesprochen.

Außerdem habe ich auch mit bestrella über e-mail Kontakt gehabt.. Sie probiert gerade eine Laserbehandlung und eine selbstgemischte Creme von ihrem Arzt aus (@ bestrella: entschuldige bitte, dass ich deine Infos hier ständig wiederhole... ;)! Aber solche Hoffnungsschimmer sollten verbreitet werden :)!!!) Und wie gesagt: momentan scheint es ihr wohl zu helfen und sie will uns auf dem Laufenden halten!!!

Auch ich probiere derzeit wieder einiges aus... Denn ich bin überzeugt, dass unsere Schmerzen von einem tiefsitzenden Hefepilz ausgelöst werden.. den man nicht nachweisen kann, der aber ganz tief in den Hautschichten sitzt! DAzu hat Bestrella einen sehr interessanten Bericht!! Und meine Heilpraktikern hat von sich aus eine ähnliche Theorie beschrieben!!! Sie litt selbst sehr lange an starker Neurodermitis an vielen Stellen des Körpers! So kam sie zu heilpraktischen und homoöpathischen Methoden und heilte sich quasi selbst! Heute ist nichts mehr davon übrig und sie komplett pilzfrei!! Jedcoh braucht das Ganze Zeit und Geduld! Was in unserer Situation oft sehr schwierig ist!! WErde euch diesbezüglich auch auf dem Laufenden halten!
  • Go to the top of the page

April2009

Beginner

Date of registration: Jan 11th 2011

Posts: 3

11

Monday, February 21st 2011, 10:34am

Hi,

wir haben es gestern nach 4 Monaten mal wieder versucht. Irgendwie war der Anreiz da. Und es hat geklappt.

Habe die Anästhesiecreme ausprobiert. Es hat etwas gebrannt, aber das habe ich dann während des Vorspiels vergessen. Als es dann immer ernster wurde, gab es zwar Anlaufschwierigkeiten (wirkt die Creme schon?, welche Stellung?, tu ich IHR auch nicht weh?, ...) Und auf einmal war meine erste Reaktion: "Schon drin?" Habe nichts gemerkt, tat nicht weh und war wunderschön!! Es war auch so, dass ich ihn gespürt habe, hatte ja Schiss, dass alles betäubt ist.

Heute morgen habe ich allerdings gemerkt, dass sie sehr gereizt ist und weh tut. Das heißt Pause gönnen und pflegen. Aber ein Fortschritt ist es schon, nur nicht überschwenglich werden...

Mädels, danke für die Infos und bis bald!
  • Go to the top of the page