Sonntag, 18. Februar 2018, 19:14 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

swasi

Anfänger

Registrierungsdatum: 6. April 2012

Beiträge: 92

21

Sonntag, 27. Januar 2013, 17:28

Hallo ihr.

Mich macht das Ami nicht mehr so arg müde aber was mich sehr stört, ist der Schwindel und der komische Druck auf der Stirn. Wurde schon angesprochen das ich so kleine Augen habe.
Nach der Einnahme kommt immer so ein komischer Druck auf dem Brustkorb.

war beim Psychiater...
Ich sagte ihm dass ich die Tabletten langsam hochdosieren musste da es mich stark Benommen und Müde macht. Bin derzeit bei so 20 mg und muss mich wirklich zusammen reissen das ich nicht einschlafe.

Er sagte dann, ich würde mir das einbilden...eine geringe Dosis macht nicht benommen.

Da ich ja einen Depressionsrückfall hatte, brauche ich einen antidepressiven Effekt.
Bei der geringen Dosierung tritt der nicht ein.

Gegen die Scheidenprobleme hilft es bisher auch nicht.
Im Gegenteil, ich hab sogar gelesen dass man davon brennende Schleimhäute bekommen kann+ austrocknung!

lg
  • Zum Seitenanfang

shaitan

Fortgeschrittener

Registrierungsdatum: 17. Oktober 2011

Beiträge: 189

22

Sonntag, 27. Januar 2013, 19:44

ich hab mit 25mg angefangn (und auf 35 aufdosiert hab keine depression dafür wärs ja zu niedrig) und hatte die müdigkeit am anfang auch. benommen war ich nicht aber ich glaub zwischn benommn und müde is schnell der schritt getan das liegt nah beisammn wenn man sehr müde is is man ja auch benommn.
  • Zum Seitenanfang

engelchen

Anfänger

Registrierungsdatum: 21. November 2012

Beiträge: 18

23

Mittwoch, 6. Februar 2013, 19:00

Antidepressiva

Hallo Ihr Leidgeplagten,
ich nehme keine AP,weil ich aus famielieren und Freundeskreisen weiß, was das aus den Menschen macht :wacko:
Bin eh davon überzeugt ,das es organische Ursachen hat.War jetzt bei einer Kartenlegerin und die hat mir das bestätigt.
Bin nachwievor bei meiner Darmsanierung über die Firma HLH Bio Pharma.Zuerst gibt es ein Darmreinigungsmittel,dann
8 lebenswichtigeAminosäüren(Kapseln) für die Regeneration der Darmschleimhaut und dann 9 Bakterienkulturen zum Aufbau der Darmflora.
Bin bei den Aminosäuren hängengeblieben ,weil ich die Bakterienkulturen noch nicht vertrage.Esse auch nur Hildegard von Bingen Müsli mit
Papaya , Mango und Kokosmilch und sogut wie nie Brot.Abends dann Fleisch mit gemüse und Salat.Es ist dadurch schon ganz schön ruhig geworden,aber nicht weg.

L.G.

  • Zum Seitenanfang

swasi

Anfänger

Registrierungsdatum: 6. April 2012

Beiträge: 92

24

Dienstag, 12. Februar 2013, 14:57

Hallo engelchen,

du hast im Grunde schon recht, wegen dem Antidepressiva.

Ich bin auch ziemlich erschrocken wie schlecht es mir geht, seit ich das Citalopram nicht mehr nehme.
Es verändert doch den Hirnstoffwechsel. Und man gewöhnt sich zu sehr daran!
Ich zweifle sogar an dass es nicht abhängig macht, so wie es die Ärzte und Pharmaindustrie erzählt.
Bei mir sind alle Absetzversuche massiv gescheitert.

Als ich es vor vielen Jahren anfing, hab ich mich auch gewehrt. Ich dachte ich bin doch nicht blöd im Kopf. 8|
Aber nachdem ich nur noch geschlafen habe, Angst und Panik hatte, dauernd schwindel, hab ich es doch genommen.
Es hat auch geholfen.

Ich finde es genauso doof wie du, dass die Ärzte nichts vorher abklären, ob zum Beispiel ein Nährstoffmangel oder sonst irgendwas vorliegt, abklären. Das kostet Geld und belastet wahrscheinlich das Budget zu arg :thumbdown:

Ich war neulich bei einer Ärztin für Naturheilkunde.
Sie meinte meine Depressionen kommen vom gestörten Darm! Da ich ja so viele Nahrungsmittelunverträglichkeiten habe und ein massive Verdauungsschwäche.
In meiner ganzen Familie hat niemand Depris, sowas wäre auch vererbbar.

lg swasi
  • Zum Seitenanfang

engelchen

Anfänger

Registrierungsdatum: 21. November 2012

Beiträge: 18

25

Dienstag, 19. Februar 2013, 21:58

Hallo Swasi
Das mit den vererbten Depris stimmt nicht immer.Ich habe es nicht, aber meine Mutter leidet seit Jahren daran und das verdammte Zeug hat´s
auch nicht besser gemacht .Eher noch schlimmer.Sie ist oft wie ein Zombi rumgelaufen oder hat sich Tage lang verkrochen.
Deshalb meine schlechten Erfahrungen damit und ich würde das Zeug nie nehmen,da können die Schmerzen auch noch so stark sein.
Der Darm ist unser Schlüßel.Ich vertrage auch so viele Sachen nicht.Wir dürfen nur nicht aufgeben und unser Leben trotzdem genießen. ^^

In dem Sinne
L.G.
  • Zum Seitenanfang

Registrierungsdatum: 8. Mai 2010

Beiträge: 124

26

Dienstag, 21. Mai 2013, 10:35

Hallo Mädels,

ich hab ein paar Sorgen und hoffe ihr könnt mir helfen ;) Ich habe vor ein paar Wochen das Antidepressivum "Citalopram" von Dr. Mendling verschrieben bekommen..ich habe mich erst nicht so getraut das Medikament zu nehmen aber dadurch, dass ich häufig sehr depressiv bin und mir gesagt wurde, dass es durchaus auch die Vestibulitis verbessern könnte habe ich mich dann doch dazu entschlossen :) Ich nehme Citalopram jetzt seit drei Wochen und es geht mir viel besser, jedoch habe ich gar keine Lust mehr auf Sex..mein Libido ist gleich null und hab so eine genitale Taubheit..keine Erregung, kein Orgasmus nichts...Mach mir jetzt ernsthaft Sorgen, da Sex an sich ja bei mir immer zu schmerzhaft war aber die Alternativen immer ganz gut gingen und ich damit eigentlich keine Schwierigkeiten hatte...Kennt einer das von euch vielleicht? Oder könnt ihr ein anderes Medikament empfehlen, auf das ich umsteigen könnte? Weil zusätzlich zu meinen Problemen will ich nicht noch mehr Probleme haben ;(

Würde mich über ein paar Nachrichten freuen.

LG ;)
  • Zum Seitenanfang

Urmel

Anfänger

Registrierungsdatum: 7. Januar 2012

Beiträge: 14

27

Donnerstag, 23. Mai 2013, 22:27

Hallo Brittany

Der Libidoverlust und die Anorgasmie sind leider sehr häufige Nebenwirkungen von Antidepressiva. Ich habe selbst einmal ein gutes halbes Jahr Escitalopram (ist dem Citalopram sehr ähnlich) genommen und mir ging es genau so. Dazu kamen bei mir allerdings auch noch eine massive Gewichtszunahme, Schlafstörungen, starkes nächtliches Schwitzen und Krämpfe in der Kiefer- und Halsmuskulatur. :wacko: Es war zwar auch ein gewisser positiver Effekt da (allerdings nur auf meine Stimmung, nicht auf die Schmerzen), aber ich habe es dann trotzdem abgesetzt, die Nebenwirkungen waren mir zu heftig.

Sprich doch mal mit Deinem Arzt darüber, wenn es Dich so belastet, evtl. bringt es etwas, das Präparat zu wechseln. Die Möglichkeit besteht natürlich, dass Du bei anderen Antidepressiva die gleichen Nebenwirkungen hast, muss aber nicht zwingend sein. Vielleicht kannst Du aber auch die momentane Durststrecke betr. Sexualität versuchen zu akzeptieren und dafür die positive Wirkung geniessen, die Citalopram bei Dir ja offenbar hat? Ich weiss, viiiel leichter gesagt, als getan.... Aber ich habe damals z. B. viele kleine schöne Dinge wieder wahrnehmen können, an denen ich vorher einfach nur stumpf vorbeigegangen bin, das frische Grün im Frühling, die Farben der Blumen, ein Marienkäfer am Fenster,....ich nahm mich und meine Umgebung auch nicht mehr so tierisch ernst, konnte mal Fünf gerade sein lassen und über Dinge lachen, die mich sonst einfach nur geärgert hätten.


Vielleicht schreibt ja noch jemand etwas zu Erfahrungen oder hat Dir einen Tipp. :)

Liebe Grüsse
Urmel
  • Zum Seitenanfang

Registrierungsdatum: 8. Mai 2010

Beiträge: 124

28

Freitag, 24. Mai 2013, 11:57

Hey Urmel :)

Danke für deine Nachricht. Ja mir geht es eigentlich ganz gut unter den Citalopram aber weiß nicht, ob es direkt davon kommt oder weil zurzeit mein Alltag nicht so viele Probleme beinhaltet. Nehme zurzeit auch nur 10 mg und sollte eigentlich meine Dosis auf 20mg erhöhen..habe jetzt nur ein wenig angst, dass sich die Symptome dann noch verschlimmern. Bin zur Zeit auch unglaublich müde und träge und denke, dass dies auch von den Tabletten kommt. Ich denke, ich versuche die Citalopram erstmal weiterzunehmen und hoffe, dass die Nebenwirkungen wieder aufhören, da ich die Pillen ja erst seit ca. 3 Wochen nehme. Wenn der Libidoverlust dann nicht weggehen sollte, werde ich nochmal mit meiner Ärztin darüber sprechen und ggf. ein Medikamentenwechsel vornehmen.. ein Versuch kann ja nicht schaden :) Habe aber gehört, dass bei jungen Menschen die Einnahme von SSRI zu einem dauerhaften Libidoverlust und ggf. zu einer sexuellen Dysfunktion führen kann. Weißt du vlt. etwas darüber? Habe schon meine bedenken, dass ich nachher durch die Einnahme dauerhaft geschädigt werde... ;(

Liebe Grüße und ein schönes Start ins Wochenende :thumbsup:
  • Zum Seitenanfang

Urmel

Anfänger

Registrierungsdatum: 7. Januar 2012

Beiträge: 14

29

Sonntag, 26. Mai 2013, 10:15

Hallo Brittany
Dass einem die Nebenwirkungen über die Tabletteneinnahme hinaus erhalten bleiben können, habe ich noch nie gehört. Bei mir sind alle sehr schnell wieder verschwunden, nachdem ich das Cipralex abgesetzt hatte, ich habe es allerdings auch nur 7 Monate genommen und zähle mit meinen damals 35 Jahren wohl auch nicht mehr zu den ganz Jungen.... ;)

Ich drücke Dir den Daumen :thumbup: , dass die Nebenwirkungen nachlassen (die Müdigkeit kann gut daher kommen, vielleicht liegt es aber auch einfach an unserem fantastischen Novemberwetter, das z.Z.herrscht... :thumbdown: ) und Du mit dem Citalopram zurecht kommst. Und sonst wäre ein Wechsel sicher einen Versuch wert. Eine meiner Freundinnen nahm auch mal eine Zeit lang Cipralex, sie nahm im Gegensatz zu mir kein einziges Gramm zu und hatte auch keine Muskelkrämpfe (über die Libido haben wir uns allerdings nicht unterhalten), will sagen, wir sind alle verschieden und reagieren verschieden auf die selben Dinge. Ein Antidepressivum, dass bei anderen starke NW macht, wäre bei Dir vielleicht kein Problem und umgekehrt...

Herzliche Grüsse
Urmel
  • Zum Seitenanfang

Registrierungsdatum: 8. Mai 2010

Beiträge: 124

30

Dienstag, 28. Mai 2013, 14:37

Hallo Urmel ;)
da bin ich ja beruhigt, dass die Nebenwirkungen bei dir nach dem Absetzen schnell weggingen...ich hoffe, dass dies bei mir dann auch so sein wird. Ich warte jetzt nochmal ein wenig ab und wenn es gar nicht besser wird, dann spreche ich meine Ärztin auf einen Wechsel an. Ich halte Dich auf dem laufenden.

Liebe Grüße :D
  • Zum Seitenanfang

RalphK

Anfänger

Registrierungsdatum: 31. März 2017

Beiträge: 2

31

Montag, 25. September 2017, 15:07

Für mich wirken solche Pillen nur am Anfang, dann gewöhne ich mich daran und habe schon kein Ergebnis.


______________________
  • Zum Seitenanfang