Mittwoch, 21. Februar 2018, 05:55 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Vestibulitis Forum Schweiz. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Missie

Anfänger

Registrierungsdatum: 16. September 2013

Beiträge: 16

1

Montag, 16. September 2013, 19:10

Ärzte in Deutschland

Hallo an alle!
Als ausgewiesener Experte ist in Wuppertal Prof. Mendling zu empfehlen. Er ist jedoch berentet, betreibt nur noch eine Privatsprechstunde (selbst zu zahlen) und operiert grundsätzlich nicht mehr. Konservative Behandlungen übernimmt er noch selbst und hat eine ganze Palette an möglichen Behandlungswegen.
Sein ehemaliger Oberarzt Dr. Zeller in Berlin (Vivantes Klinikum im Friedrichshain) kann ich nur jeder Frau wärmstens empfehlen. Man merkt, dass der eine den anderen ausgebildet hat. Beide haben ein tiefes Verständnis für den Leidensdruck einer Frau mit Vestibulodynie. Ich habe mich bei beiden wirklich gut aufgehoben gefühlt.
  • Zum Seitenanfang

Faith86

Anfänger

Registrierungsdatum: 12. August 2013

Beiträge: 26

2

Montag, 14. Oktober 2013, 06:50

Ich kann die Empfehlung für dr. Mendling nur bestätigen.
Ich war im August 2013 bei ihm, knappe 1,5 Std ausführliche Beratung, Diagnose und
Therapievorschläge. Er ist Professor, das merkt man wenn er von Der Thematik etwas ausholt :rolleyes:
Aber endlich ein Arzt der einem hilft und sagt was los ist.
Von den Kosten soll sich hier niemand abschrecken lassen. Ich war positiv überrascht über die private Abrechnungshöhe,
Das sollte sich jeder bei solch einer chronischen Erkrankung leisten können/sollen.
  • Zum Seitenanfang

mariemarie

Anfänger

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2013

Beiträge: 13

3

Montag, 14. Oktober 2013, 23:07

Magst du zu den kosten vielleicht etwas genaueres sagen?
Auch wenn mir die Heilung fast jeden Preis wert ist kann ist es sehr schwer das Geld aufzutreiben (;

liebe grüße, marie
  • Zum Seitenanfang

Registrierungsdatum: 8. Mai 2010

Beiträge: 124

4

Dienstag, 15. Oktober 2013, 09:42

Also ich war auch bei Dr. Mendling. Er ist wirklich super lieb und verständnisvoll. Er hat mir vorher gesagt, dass er ca. 150 Euro haben möchte für Beratung etc. Habe aber später eine Rechnung von 108 Euro für ca. eine Stunde Untersuchung, Beratung erhalten. Das war noch okay, auch wenn es für mich sehr viel Geld ist :) Er hat mich sogar eine Ratenzahlung angeboten, als ich meinte, dass ich noch eine arme Studentin bin ;)

Hoffe konnte Dir damit weiterhelfen :)
  • Zum Seitenanfang

Faith86

Anfänger

Registrierungsdatum: 12. August 2013

Beiträge: 26

5

Dienstag, 15. Oktober 2013, 12:25

Bei mir ebenso, waren ca. 130 EUR. Die Fahrerei, Übernachtung haben mehr gekostet.
  • Zum Seitenanfang

Fleur

Fortgeschrittener

Registrierungsdatum: 9. Mai 2012

Beiträge: 441

6

Dienstag, 15. Oktober 2013, 22:05

Na ja,

Prof. Mendling hat sicherlich die Diagnose gestellt, aber geholfen... mir jedenfalls nicht :(
  • Zum Seitenanfang

Faith86

Anfänger

Registrierungsdatum: 12. August 2013

Beiträge: 26

7

Mittwoch, 16. Oktober 2013, 20:47

Bei mir scheint das neogyn langsam aber sicher echt zu helfen, von daher....
Ohne ihn hätte ich dieses Forum (da endlich Namen) und diese Creme / cetrizin nicht gefunden.
Hatte immer nur nach Infektionen gegoogelt bis zu dem Zeitpunkt.
  • Zum Seitenanfang

Roxy92

Anfänger

Registrierungsdatum: 8. September 2014

Beiträge: 14

8

Montag, 8. September 2014, 11:45

Ich war am Freitag zum OP-Vorgespräch bei Dr. Zeller in Berlin und kann ihn ebenfalls nur wärmsten empfehlen!
Habe mich noch nie so verstanden gefühlt und endlich jemanden gefunden, der sich auch wirklich mit unserer
Problematik auskennt. Habe mich dann letztlich auch für die OP entschieden und habe bei Dr. Zeller ein sehr gutes Gefühl!
Er hat sich kostenlos Zeit für das Beratungsgespräch genommen und ist sehr ausführlich auf alle meine Fragen und
Bedenken eingegangen.
Jetzt warte ich nur noch auf die Bestätigung des OP-Termins :-)
  • Zum Seitenanfang

mariemarie

Anfänger

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2013

Beiträge: 13

9

Sonntag, 16. November 2014, 21:01

Hey Roxy,
Wie ists denn gelaufen? :)

liebe grüße!
  • Zum Seitenanfang

Roxy92

Anfänger

Registrierungsdatum: 8. September 2014

Beiträge: 14

10

Mittwoch, 3. Dezember 2014, 08:39

Hey Mariemarie! :)

Sorry, dass ich erst so spät antworte! Aaalso die OP wird leider doch erst im neuen Jahr stattfinden.
Als ich meiner Frauenärztin von der geplannten OP erzählt habe ist sie aus allen Wolken gefallen, wie ich so etwas auch nur in Erwägung ziehen kann, das könne ich doch nicht machen etc. etc. und wollte unbedingt noch einmal eine Gewebeentnahme machen.

Gesagt getan, da kam dann nichts groß bei raus, außer, dass der Pathologe meinte "das tut ja schon nur beim durch das Mikroskop schauen weh" 8| Eigentlich sollte man ja bei der typischen Vestibulitis gar nichts auffälliges unter dem Mikroskop sehen, das hat mich dann schon auch stutzig gemacht. Meine Frauenärztin hat dann 6 Wochen Cortison vorgeschlagen (schon wieder ;( ) und als Diagnose Irritative Kontaktdermatitis.
Allerdings sind die 6 Wochen Cortison jetzt rum und es ist alles beim alten, tut eigentlich fast noch mehr weh als davor. :thumbdown:

Was ich so im Internet zur Irritativen Kontaktdermatitis gelesen habe deckt sich ja oftmals mit Vestibulitis oder es wird nur vorgeschlagen man solle mit Deumavan cremen :huh:
Na die sind lustig, was glauben die was ich seit bald 3 Jahren mache? :D

Deshalb habe ich jetzt dann im neuen Jahr noch einmal einen Termin zur Voruntersuchung in Berlin und bei meiner Frauenärztin schau ich auch noch einmal vorbei.

Habe ich das richtig gelesen, dass du dich auch in Berlin bei Dr. Zeller hast operieren lassen? :)
Wenn ja, wie geht es dir? und magst du noch ein bisschen davon berichten?
Hab ja schon ein wenig Bammel davor. :S
  • Zum Seitenanfang

Chiara

Anfänger

Registrierungsdatum: 23. März 2016

Beiträge: 2

11

Freitag, 25. März 2016, 11:35

Ärzte

Hallo liebe Leidensgenossingen,

ich hatte diese Woche in der Schweiz im Kantonhospital bei Herrn Dr. Hohl einen Termin. Er riet mir zu einem Eingriff. Da ich extrem verunsichert bin diesen Schritt zu gehen werde ich mir eine Zweitmeinung bei Herrn Dr. Mendling einholen. Ich wünsche uns allen, das jede für sich ihren Weg findet schmerzfrei zu werden. Es ist für mich eine große Stütze zu wissen, dass man nicht alleine ist. Immer diese Sprüche zu hören mit den richtigen Parnter wird es schon funktioneren oder entspann dich einfach dann klappt es, bin ich einfach leid. Außerdem will ich gegenüber einem Partner mich nicht mehr rechtfertigen. Ihr schreibt mir manchmal aus der Seele wenn ihr berichtet mit welchen Problemen ihr zu kämpfen habt.

Liebe Grüße Chiara
  • Zum Seitenanfang

Petunie84

Anfänger

Registrierungsdatum: 12. Oktober 2016

Beiträge: 6

12

Mittwoch, 12. Oktober 2016, 12:49

Dr. Mendling und Dr. Zeller sind sehr zu empfehlen!

Hallo zusammen, Ich war bisher stille Mitleserin hier im Forum. Es tut gut, zu lesen, dass es noch mehr Betroffene gibt. Ich finde es toll, dass so viele von Euch ihre Geschichte so offen geschildert haben.
Ich leide seit ca. 2 Jahren an einer stark ausgeprägtem sekundären provozierten Vestibulodynie. Ich habe mich letztes Jahr von Prof. Dr. Mendling operieren lassen, er hat an meinem hinteren Vestibulum eine modifizierte Vestibulektomie mit Verschiebeplastik durchgeführt. Die OP war ein voller Erfolg, ich bin seitdem am hinteren Vestibulum schmerzfrei :) ! Mir war Dr. Mendling sehr sympatisch und er machte einen sehr kompetenten Eindruck.
Da bei mir auch das vordere Vestibulum (Clitorisbasis und Dreieck Urethra /Clitoris) noch sehr berührungsempfindlich war, habe ich weitergesucht und bin dank diesem Forum auf Dr. Zeller in Berlin gestoßen. Ich kann bestätigen, dass Dr. Zeller ein ganz kompetenter, menschlicher, verständnisvoller Arzt ist, der genau weiß, was er tut. Er hat mich letzte Woche an der "bösen" Stelle gelasert. Und jetzt heißt es abwarten. Man kann erst sagen, ob die OP erfolgreich war, wenn die Wundheilung abgeschlossen ist......
  • Zum Seitenanfang

Petunie84

Anfänger

Registrierungsdatum: 12. Oktober 2016

Beiträge: 6

13

Donnerstag, 13. Oktober 2016, 10:35

Hallo Chiara,
mich würde interessieren, wie es bei Dir weitergegangen ist. Warst Du inzwischen bei Dr. Mendling? Liebe Grüße,
Petunie84
  • Zum Seitenanfang