Samstag, 21. Juli 2018, 15:30 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Winna

Anfänger

Registrierungsdatum: 16. Juni 2010

Beiträge: 52

21

Sonntag, 26. August 2012, 22:50

Liebe Fleur,

welche Art Schwerzen hast Du? Hast Du auch entzündete Stellen? Reißen sie auch ein?

Ich kenne auch diese Trockenheit und das Brennen und kenne die Verzweiflung nur zu gut.
Ich nehme auch ein Antidepressivum jetzt (die kleinste Dosis, keine Nebenwirkungen und keine Gewöhnung) und mir geht es im Vergleich mit der Zeit ohne einfach blendend. Ich weiß nicht, was ich sonst gemacht hätte- man hat im Alltag ja auch noch Sorgen und alles auf einmal macht einen fertig.

Wenn dich das interessiert: Das Präparat heißt Citalopram, muss natürlich verschrieben werden.
  • Zum Seitenanfang

Fleur

Fortgeschrittener

Registrierungsdatum: 9. Mai 2012

Beiträge: 441

22

Montag, 27. August 2012, 13:18

Liebe Winna,

erstmal habe ich ja diese Brennschmerzen im Bereich der Blase und ein bißchen tiefer und dann eben so eine Stelle am Vestibulum, die mir immer mal wieder weh tut und sich wund anfühlt. Ich nehme ja im Moment Sulpirid, das senkt wohl angeblich auch die Schmerzschwelle etwas und wirkt stimmungsaufhellend. Citralopam habe ich mal vor Jahren wegen was anderem genommen und gar nicht gut vertragen :( Ich hatte ziemlich starke Nebenwirkungen.

Ich habe auch immer noch Amytriptiylin hier stehen... ob ich das wohl mal probieren sollte?

Mich nervt im Moment, dass ich ziemlich auseinander gehe. Ich war immer so schön schlank, seitdem ich das Sulpirid nehme, habe ich schon ganz nett zugelegt...heul.

Ich meine schon, dass das Sulpirid etwas hilft. Darf ich mal fragen, wie hoch deine Dosis Citralopam ist?

Ach, ich finde das immer schön zu lesen, wenn es doch einigen etwas besser geht. Für diejenige selbst, aber auch, weil es ein wenig Hoffnung macht.

LG
Fleur
  • Zum Seitenanfang

Registrierungsdatum: 28. Dezember 2010

Beiträge: 139

23

Dienstag, 6. November 2012, 08:20

Hey leute

Mir haben die Kuren von Frau H. sehr gut geholen... Ihr müsst sehr sehr viel Wasser trinken, ganz ganz wichtig!!! Ich nehme die Kuren schon seit April. Hatte am Do Sex und war total trocken ( nehme die Pille wieder) Seitdem brennt es wieder so sehr, dass ich aus der Haut fahren könnte :-( Bin total verzweifelt. Frau H. hat mir Johanniskrautöl empfohlen, damit sollte es besser werden. ´Reib meine Scheide damit 4-5 mal tgl. ein. Mach es erst seit gestern, es brennt wie die Hölle. Das Arbeiten fällt mir zur Zeit schwer und Sport zu machen ist eine echte Überwindung zur Zeit, am liebsten möchte ich mich zuhause eingraben. War echt nötig der trockene Sex am Donnerstag :-( :-( :-(
  • Zum Seitenanfang

juleps

Fortgeschrittener

Registrierungsdatum: 26. September 2012

Beiträge: 262

24

Dienstag, 6. November 2012, 09:49

Ich finde hier einen Punkt extrem wichtig den ich bei Fleur gelesen habe: der Krankheit so viel Raum geben. Mir geht es eigentlich erst besser seit dem ich akzeptiert habe, dass ich momentan nun mal diese Krankheit habe. Immer wenn ich wieder anfange Ursachenforschung zu betreiben, mich sehr stark einzuschränken und selbst zu analysieren, dann geht es mir merklich schlechter. Und das macht ja auch Sinn. Dann fallen einem die kleinsten (oft total normalen) Veränderungen auf, das kleinste bisschen Schmerz, eben alles... Versteht mich nicht falsch, es gibt Tage, da kann man durchdrehen... Aber es gibt auch Tage, da ist alles fast ok. Und Stress und Druck macht bei mir alles tausend Mal schlimmer. Ich nehme nur Multi nach dem Sex, versuche viel zu trinken,nur mit Wasser zu duschen und hinzunehmen, dass es nun so gerade einfach ist. Das ich wenig anstellen kann, dass es besser wird, ausser leider warten und hoffen. Ich habe nun bei einem Art in Belgien hoffentlich bald einen Termin, da bei mir Vestibiluities ja nur von jemandem diagnostiziert wurde, der das vorher noch nie gesehen hat um ein letztes Mal und offiziell alles abzuklären und wenn der auch nichts findet, dann nehme ich es einfach so hin... Einfach weil alles andere nur Kraft kostet, die man so sehr braucht.
Und zu den Tropen: Keine Ahnung ob das helfen kann oder nicht. Ich glaube an sowas ja nicht. Ich denke immer dass solche Probleme tiefer liegen, als dass man sie mit ein paar Vitaminen und Tropen beheben kann. Bitte nicht falsch verstehen, ich will niemandem den Mut nehmen, aber ich neige generell zu Allergien und trockenen Schleimhäuten etc und befürchte,dass das da unten eben genau so ist :(
  • Zum Seitenanfang

Summer

Anfänger

Registrierungsdatum: 14. August 2012

Beiträge: 84

25

Dienstag, 6. November 2012, 11:33

Pille

Hallo Juleps und Softgirl :-)
@Juleps: nimmst du noch die Pille?
@Softgirl: hast du eine Veränderung durch die Pille bemerkt? besser/schlechter?
  • Zum Seitenanfang

juleps

Fortgeschrittener

Registrierungsdatum: 26. September 2012

Beiträge: 262

26

Dienstag, 6. November 2012, 14:59

Ja nehme ich, eine mit viel Östrogen, weil ich zu viel Testosteron habe.
  • Zum Seitenanfang

engelchen

Anfänger

Registrierungsdatum: 21. November 2012

Beiträge: 18

27

Mittwoch, 21. November 2012, 21:59

trockener Sex

Damit hatte ich auch oft zu tun .Nehme dann Bodyglide von pjur women.Da brauch man nicht viel von.Kann man unter www.pjur.com nachschauen.
  • Zum Seitenanfang

Fleur

Fortgeschrittener

Registrierungsdatum: 9. Mai 2012

Beiträge: 441

28

Freitag, 21. Dezember 2012, 23:05

Softgirl,

falls du noch mitliest.... wie geht es dir mittlerweile? Wieder alles gut?

LG
Fleur
  • Zum Seitenanfang

Registrierungsdatum: 28. Dezember 2010

Beiträge: 139

29

Montag, 7. Januar 2013, 18:38

Halloo

Also wenn ich die Kur nehme geht es mir zu 90 Prozent gut. Bin mir sicher, dass es bei mir rein körperlich ist - d.h. die Niere. Frau H. war eben die einzige die mir so helfen konnte, dass ich damit so halbwegs gut leben kann. Mache gerade wieder eine Kur. Übrigens, sie war nicht die Einzige die mir sagte, die Niere hat was. Auch vor einem Jahr, der Osteopath meinte, die Niere hat einen Stau. Er wusste nur den Zusammenhang mit den Schmerzen in der Vulva nicht. Übrigens hab ich die Nierenwerte kontrollieren lassen. Der Ceratininwert ist etwas erhöht, also möglich ist alles. Viele Menschen haben wegen der Niere Kreuzschmerzen, ich hab leider das Pech, dass sich diese Flüssigkeit bei mir in der Scheide sammelt :-(
Habe übrigens schon etliche andere Sachen auch versucht: Aufstellungen, Energetiker, Psychologen, von Ärzten will ich gar nicht reden, hab glaub ich in meiner Stadt alle durch.. Deshalb bin ich sehr froh, dass es Frau H. gibt und sie ist ihr Geld wirklich wert

Alles Liebe softgirl
  • Zum Seitenanfang

juleps

Fortgeschrittener

Registrierungsdatum: 26. September 2012

Beiträge: 262

30

Montag, 7. Januar 2013, 19:45

kann mir nochmal einer den zusammenhang erklären zwischen niere und vulva? :) wie meinst du das mit flüssigkeit sammelt sich in der scheide?
  • Zum Seitenanfang

Fleur

Fortgeschrittener

Registrierungsdatum: 9. Mai 2012

Beiträge: 441

31

Dienstag, 8. Januar 2013, 12:13

Huhu Softgirl,

na, bei mir wurde dann ja gestern auch mal endlich schulmedizinisch der Nierenstau festgestellt.....

@ Juleps

Frau H. hat es mir so beschrieben: durch eine Fehlfunktion der Niere kommt es zu einem Nierenstau bzw. dadurch zur Bildung von enorm spitzen Urinkristallen. Diese Kristalle sind wie kleine Glassplitter, die die ableitenden Harnwege, die Blase und die Vulva quasi immer wieder minimal aufschlitzen und es somit zu Entzündungen kommt. Deshalb wohl auch die Schmerzen beim Wasserlassen, wenn der Urin längere Standzeiten hat.

Der Urologe gestern meinte, das wäre durchaus nachvollziehbar. Der ERSTE, der die Diagnose von Frau H. nicht nur bestätigt hat, sondern auch gesagt hat, dass es sich genau so verhalten könnte. Diese Nierenproblematik kann übrigens gut durch eine BE hervorgerufen worden sein.

Viele Ärzte haben mir gesagt, dass der ableitende Urin doch gar nicht an den Scheideneingang rankommt. Also ich weiß nicht, was die von weiblicher Anatomie verstehen, aber natürlich läuft der Urin auch am Vestibulum vorbei, wenn man Wasser lässt... öhem.

Ich werde jedenfalls die Tinkturen von Frau H. mal wieder rauskramen. Hatte ja nur 1 Flasche genommen...

LG
Fleur
  • Zum Seitenanfang

Fleur

Fortgeschrittener

Registrierungsdatum: 9. Mai 2012

Beiträge: 441

32

Dienstag, 8. Januar 2013, 12:15

Und soviel zu dem Thema: alles rein psychisch... ;)
  • Zum Seitenanfang

Registrierungsdatum: 28. Dezember 2010

Beiträge: 139

33

Dienstag, 8. Januar 2013, 14:54

@ Fleur

Hast du sehr gut erklärt :-)
Ach Mensch, Tinkturen herauskramen ist keine gute Idee, weil Jede Tinktur zu einem anderen Zeitpunkt anders wirkt. Du solltest Frau H. vorher anrufen. Deshalb schreibt sie ja die genauen Einnahmezeiten vor. Ich hab noch nie diesselbe Tinktur bekommen und nehme sie schon seit April 2012 ;-) Habe noch 2 Fläschchen von einer anderen zuhause, da ich zwischenzeitlich etwas anderes hatte und eine andere Kur brauchte. Bis dato haben diese Tinkturen aber nicht gepasst, deshalb liegen sie nach wie vor bei mir am Schrank und warten ;-)

Alles Liebe softgirl

PS: Wir haben schon soooo viel Geld bei irgendwelchen ÄrztInnen und Wunderheilern gelassen, da zahl ich das Geld an Frau H. sehr sehr gerne... Wenns hilft sind mir alle Mittel Recht ;-)

:thumbup:
  • Zum Seitenanfang

juleps

Fortgeschrittener

Registrierungsdatum: 26. September 2012

Beiträge: 262

34

Dienstag, 8. Januar 2013, 16:08

Aber hilft es denn? Und gibt es noch eine andere Lösung als die Tinkturen? Das klingt nun bescheuert,aber mit genau der Geschichte wurde mein Hund diagnostiziert ;) Also ernsthaft...der hat auch ein Nierenproblem und lässt deswegen immer Tröpfchenweise Wasser.Als Erklärung hieß es dann auch dass sich Kristalle im Urin bilden.
  • Zum Seitenanfang

shaitan

Fortgeschrittener

Registrierungsdatum: 17. Oktober 2011

Beiträge: 189

35

Dienstag, 8. Januar 2013, 16:59

hat der arzt der den stau festgestellt denn nichts vorgeschlagen was man sonst noch dagegen machen könnte?
  • Zum Seitenanfang

juleps

Fortgeschrittener

Registrierungsdatum: 26. September 2012

Beiträge: 262

36

Dienstag, 8. Januar 2013, 17:09

Also klassisch heißt es viel trinken,weil sich Kristalle bilden,wenn sich Ablagerungen bilden durch zu wenig trinken. Und da Fleur ja auch zu wenig trinkt, ist das eventuell die einfachste Lösung.
  • Zum Seitenanfang

Summer

Anfänger

Registrierungsdatum: 14. August 2012

Beiträge: 84

37

Dienstag, 8. Januar 2013, 21:36

Hm... Finde es schön, dass du durch die Tinkturen wenigstens Linderung erfahren hast. Leider scheint es jedoch keine Frau jemals ganz los zu werden... Einmal gefangen... Blöd...
  • Zum Seitenanfang

Registrierungsdatum: 28. Dezember 2010

Beiträge: 139

38

Mittwoch, 9. Januar 2013, 10:46

Stimmt, viel trinken ist ganz ganz wichtig!!! Naja so ist es nicht, dass ich "nur" Linderung erfahre... Hab auch oft wochenlang null Schmerzen, dann werde ich wieder nachlässig mit Trinken usw., dass es dann wieder anfängt :-( Frau H. hat mir versprochen, dass ich komplett schmerzfrei werde auf Dauer und ich vertraue ihr wirklich. Sie würde sonst sagen, wenn sie sich nicht sicher wäre, dass sie mir helfen könnte.

Alles Liebe softgirl
  • Zum Seitenanfang

juleps

Fortgeschrittener

Registrierungsdatum: 26. September 2012

Beiträge: 262

39

Mittwoch, 9. Januar 2013, 11:04

Aber liegt es an dem mehr trinken oder der Tinktur? Mir geht es auch viel viel besser,wenn ich viel trinke?
  • Zum Seitenanfang

Registrierungsdatum: 28. Dezember 2010

Beiträge: 139

40

Freitag, 8. März 2013, 08:39

hi

Das liegt definitiv an den Kuren... Hab gerade wieder eine Pause gemacht, weils eben teuer ist und die Schmerzen kamen wieder! Weiß nicht wie lange ich die Kuren noch nehmen muss, bis die Schmerzen ganz verschwunden sind...

lg softgirl
  • Zum Seitenanfang