Sonntag, 23. September 2018, 20:10 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Vestibulitis Forum Schweiz. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Lullaby

Anfänger

Registrierungsdatum: 14. Dezember 2017

Beiträge: 4

1

Donnerstag, 14. Dezember 2017, 10:45

Neue Vestibulitis - Leiderin sucht Leidensgenossinnen und Hilfe

Liebe Forumsgemeinde
Ich bin neu, 26, und habe seit 1.5 bis knapp 2 Jahren mit den Problemen Schmerzen bzw. starkes Brennen beim und nach dem GV, Trockenheitsgefühl und intervallartig auftretendem, sehr starkem Juckreiz zu kämpfen. Sichtdiagnose und Wattestäbchen ergab Vestibulitis. Hier meine Geschichte, in Hoffnung auf Hilfe.

Vor etwa 18 Monaten hatte ich einen Pilz. Der wurde behandelt und ging weg. Seither habe ich die wiederkehrenden Beschwerden, die meine FA (und ich) auch lange für einen Pilz hielten (ohne weiteren Abstrich). Ich bekam Pilzprophylaxe, nach Monaten der Cremerei dann nur noch Tabletten oral und Milchsäuredrops, beides eine Woche nach den Tagen, jeden Monat. Ich hatte und habe aber fast jeden Monat vor den Tagen dieselben Beschwerden mit sehr starkem Juckreiz und ein extremes Trockenheitsgefühl das immer so 5-7 Tage anhält. Egal wie viel ich creme. Meine FA meinte, das ist der Hormonabfall vor der Periode (ich habe auch stark PMS). Manchmal kommt es aber auch nach den Tagen..?! Ich habe schon GynRepair A Creme, Östrogencreme und Fettcreme versucht.
Das Brennen und Jucken sowie die leichten Schmerzen = alles beim Scheideneingang. Dazu kommen leichte Rötungen zwischen Scheide und After und neben der Vulva (neben dem Eingang und am Damm. Sieht aus wie ein Ekzem. Auch habe ich manchmal trotz Trockenheitsgefühl viel Ausfluss oder t.w. gar noch Blutungen (Mens).
Ich habe so Angst,dass alles immer nur noch schlimmer wird, ich habe das Gefühl ich habe die Beschwerden immer öfter, länger und auch grossflächiger an der Vulva (Es juckt dann alles da unten) Mein Vestibulum , also diesen Hautlappen unter dem „Eingang“ , denn mag ich nicht anfassen. Das tut weh bzw. ist sehr unangenehm. Meine Ärztin meinte, ich müsse den aber so oft als möglich anfassen und eincremen, um ihn zu de-sensibilisieren.Wenn die Beschwerden dann jeweils wieder weg sind, reisst meist etwas Kleines ein beim ersten GV. Ich weiss nicht mehr weiter.

Infos: Ich habe eine Kupferspirale. Die Beschwerden sind erst mit meinem „neuen“ Freund aufgetreten, die erwähnte Pilzinfektion hatte ich etwa 3 Monate nachdem wir zusammengekommen sind, Anfang 2016. Er hat zudem eine ganz andere „Anatomie“ als mein Exfreund, bzw. einfach einen viel dickeren und längeren Penis. Das ist mir manchmal zuviel des Guten, denn ich bin sehr schlank und klein.
Nun sagte meine FA, ich solle eine OP in Betracht ziehen. Ich habe aber Panik davor und das Ganze ist mir viel zu unsicher..vielleicht habe ich ja etwas anderes? Einfach da unten rumschneiden? Und wird das alles nun immer schlimmer? Hilfe ;( ;( ;( Es belastet mich und meine Beziehung sehr!

Vielen Dank !!
  • Zum Seitenanfang

Lullaby

Anfänger

Registrierungsdatum: 14. Dezember 2017

Beiträge: 4

2

Donnerstag, 14. Dezember 2017, 11:02

  • Zum Seitenanfang

Petunie84

Anfänger

Registrierungsdatum: 12. Oktober 2016

Beiträge: 6

3

Donnerstag, 14. Dezember 2017, 13:16

Ermutigung zur OP

Hallo Lullbay,
stelle Dich doch einfach mal bei Dr. Mendling in Wuppertal oder bei Dr. Zeller in Berlin vor. Sie haben mich erfolgreich operiert. Sie werden Dir auch sagen und beurteilen können, ob solch eine OP etwas für Dich sein könnte oder nicht. Ich habe sehr davon profitiert :-). Das Eincremen hat mir nichts gebracht, nur Amitryptilin und Gabapentin.
Liebe Grüße von Petunie84
  • Zum Seitenanfang